KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

03.07.2024, 18:00 Uhr, Trainingsauftakt Saison 2024/2025, Kegelsportanlage Raßdorf

HNA aktuell,Dienstag, 25. Juni 2024, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 25. Juni 2024

Sontra angelt sich einen Top-Spieler.

KEGELN – Tobias Brill aus Bosserode wechselt von Bundesligist Münstermaifeld zum KVS.

VON MARVIN HEINZ

Zur Saison 24/25 neu beim KV Sontra: Tobias Brill. Foto: MARVIN HEINZ/NH

Sontra – Was ein Coup. Der Kegelverein Blau-Weiß Sontra verpflichtet für die Spielzeit 2024/2025 den Top-Spieler Tobias Brill. Der 41-Jährige hatte zuletzt beim Bundesligisten Münstermaifeld (Rheinland-Pfalz) gespielt und gehörte in der Kegel-Beletage zu den zehn besten Akteuren. „Wir freuen uns, mit Tobias einen erstklassigen Spieler gewonnen zu haben“, sagt Sontras Sportwart Joachim Gerlach über den frischgebackenen rheinland-pfälzischen Vize-Meister im Paarkampf.

Wie kam es zum Wechsel? „Meine Frau Sabrina spielte in der 1. Damen-Bundesliga in Gießen-Wieseck und hat gesagt, dass sie nun wegen unserer beiden Kinder, die mittlerweile auch ihre Hobbys haben, nicht mehr so weit fahren will. Und dann haben wir angefangen, am Küchentisch zu überlegen. Aufgrund unseres Wohnortes in Bosserode war Sontra die erste und beste Adresse für uns beide“, so Brill, der über Jahre das Zugpferd beim KC Alle Neun Bosserode war und mit dem Verein aus der Gemeinde Wildeck im Jahr 2020 den Aufstieg in die 1. Liga perfekt machte.

Als Bosserode 2022 sein Team aus der Bundesliga zurückzog, entschied sich Brill für eine neue Herausforderung. Er wechselte ins 240 Kilometer entfernte Münstermaifeld und hatte an der Mosel unweit der Burg Eltz prompt viel Erfolg. In der abgelaufenen Spielzeit belegte sein Team den vierten Rang und der Vermessungstechniker schloss die Serie auf Platz acht der Schnittliste ab.

„Unser Ziel ist, dass wir uns in Sontra schnell wohl fühlen und unseren Teil zum sportlichen Erfolg beitragen können“, betont Brill und sagt mit Blick auf seine Rolle: „Ich will in der ersten Mannschaft spielen. Dafür muss ich aber erst mal die Bahn kennenlernen und so gut wie möglich spielen, ich habe über Jahre nicht in Sontra gespielt. Eine Einsatzgarantie für die erste Mannschaft habe ich mir nicht geben lassen. Das muss ich mir erarbeiten.“

Seine Frau Sabrina Brill spielte über Jahre beim KC 87 Wieseck in der 1. Liga. Sie ist in der Herren-Hessenliga einsetzbar, allerdings erlauben die Statuten keinen Einsatz in der 2. Bundesliga.

„Als kleiner Junge habe ich gekegelt, dann kam der Fußball bei SG Wildeck, ESV Hönebach und dem TSV Lengers, ehe ich 2010 die Hessischen Meisterschaften gewinnen konnte. Bei diesem Turnier hab ich auch meine spätere Frau kennengelernt und habe mich seitdem voll dem Kegelsport verschrieben“, erinnert sich Tobias Brill.