KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Montag, 08. Januar 2024, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Lokales.

von | 10. Januar 2024

Unser Vereinsmeister Marlon hat auch noch andere Talente.

Zielgenauigkeit ist Trumpf im Lokschuppen.

3. Dart-Turnier mit einer Nachmittag- und Abendveranstaltung begeistert das Publikum in Bebra.

VON HERBERT VÖCKEL

Mit Marlon Bartholomäus aus Raßdorf zieht ein weiterer heimischer Darter in den Lokschuppen ein.

Bebra – Hochbetrieb herrschte am vergangenen Samstag im Lokschuppen in Bebra. Der Anlass war das 3. Bebraer Dart-Turnier mit hochkarätigen Spielern und Akteuren, die sich bei anderen Veranstaltungen die Teilnahme gesichert hatten.

Auf der Bühne zeigten sie ihr Können mit dem Werfen von jeweils drei Pfeilen auf die 45 Zentimeter große Dartscheibe aus 2,40 Meter Entfernung, um schnell und genau mit jedem Dreierpack die 501 Punkte non der Startposition auf Null zu bringen.

Enthusiastisch gefeiert wurden die teils auf Bundesliga-Niveau spielenden Pfeilewerfer von den begeisterten Zuschauern im voll besetzten Lokschuppen schon beim Einzug und erst recht bei der zielgenauen Treffsicherheit, die auf einer großen Leinwand übertragen wurde. Simon Becker stellte als versierter Moderator die Akteure auf der Bühne vor. Optische Glanzlichter entzündeten zudem einige junge Damen, die als Cheerleader für Stimmung im Lokschuppen sorgten.

Das abendliche Finale gewinnt der Kölner Florian Hempel gegen Elisa Kubitza (SuFF Raßdorf). Erstmals aufgeteilt war das Bebraer Dart-Turnier in eine Mittags- und eine Abendveranstaltung, wobei der Auftakt hauptsächlich den Dartern aus der heimischen Region und dem nordhessischen Bereich vorbehalten war. Unterstützt wurden die Organisatoren des Lokschuppens bei der Ausrichtung von den Husaren-Darter Sontra.