KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Mittwoch, 20. September 2023, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 19. September 2023

Süß gewinnt das Derby.

Sportkegeln: Bosserode schnappt sich den Einzelpunkt.

Hersfeld-Rotenburg – Im Derby der Kegel-Verbandsliga Nord-Ost musste der TSV Süß seinen Gästen aus Bosserode etwas überraschend den Punkt für die Einzelwertung überlassen.

Verbandsliga

TSV Süß – AN Bosserode 2:1 (45:33) 4203:3893. Süß begann stark dank Matthias Löfflers 743 und Florian Lorenz´ 729 Holz. Beim Gegner konnten da Sigurd Staniczek (715) und Hannes Killmer (674) nur bedingt mithalten. Doch ihre Resultate sollten noch an Bedeutung gewinnen.

Denn im Süßer Mittelblock agierten Luis Krell (644) und Sebastian Seifert (621) zu nervös, womit sie den Gästen die Tür zum Punktgewinn öffneten. Bosserodes Bodo Bartholomäus setzte mit 646 Holz den nächsten Nadelstich. Sein junger Teamkollege Paul Peter gab aufgrund der immensen Personalnot der Wildecker sein Debüt bei AN. Er lieferte eine ordentliche Leistung ab. Weil er aufgrund seines Alters mit einer kleinen Kugel kegeln muss, hat er ohnehin nur geringe Möglichkeiten, auf hohe Holzzahlen zu kommen.

Auf Süßer Seite erspielte Roy Hertnagel mit 762 Holz das beste Tagesergebnis, während Ralf Dunkelberg knapp an der 700er-Marke scheiterte. Das konterte Bosserodes Marlon Bartholomäus mit 707 Holz, womit er bereits den Auswärtspunkt sicherte.

Nach drei Partien liegt der TSV Süß mit fünf Zählern auf Rang fünf. Bosserode, das noch kein Heimspiel austragen konnte, ist mit zwei Punkten Sechster.

TSV Süß: Matthias Löffler 743/11, Florian Lorenz 729/10, Luis Krell 644/3, Sebastian Seifert 621/2, Ralf Dunkelberg 698/7, Roy Hertnagel 768/12.

AN Bosserode: Sigurd Staniczek 719/9, Hannes Killmer 674/6, Bodo Bartholomäus 646/4, Paul Peter 492/1, Marlon Bartholomäus 707/8, Thilo Köhler 659/5.

GH Raßdorf – KSV Baunatal II 3:0 (55:23) 4498:3853. Klarer und wichtiger Heimerfolg für GH Raßdorf: Gegen eine überforderte Baunataler Reserve zeigte Raßdorf eine starke Leistung.

Angeführt von Thomas Breuer, der sehr gute 818 Holz erzielte, überspielten fast alle Wildecker sämtliche Gästeakteure. Florian Adam überzeugte mit 774 Holz. Felix Bauer (746) und Florian Messer (744) standen ihm kaum nach. Lukas Torreiter übertraf mit 732 Holz auch noch alle Baunattaler. Tobias Bohn gelang dies mit 684 Holz bei vier von sechs Gästeakteuren. Am Ende stand ein Erfolg mit über 640 Holz Vorsprung, der die Raßdorfer auf den dritten Platz der Verbandsliga hievt – ein sehr ordentlicher Saisonstart.

GH Raßdorf: Felix Bauer 746/10, Florian Adam 774/11, Florian Messer 744/9, Tobias Bohn 684/5, Lukas Torreiter 732/8, Thomas Breuer 818/12.

Bezirksoberliga

In dieser Spielklasse erlitt die KSG Hönebach-Ronshausen II eine bittere Heimniederlage gegen Eintracht Heringen. Dabei bot die KSG eine engagierte und teilweise starke Vorstellung. Doch der Gegner war am Ende einen Tick besser. Beste Spieler der Gastgeber waren Peter Löffler mit starken 825 Holz und Karl-Heinz Renelt mit 809 Holz. Bei den Werratalern glänzte Holger Klotzbach mit tollen 860 Holz.  mö

Mittwoch, 20. September 2023, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport

KSG ergattert Auswärtspunkt

Sportkegeln: Hönebach/Ronshausen 1:2 in Baunatal

Einmal mehr der überragende Mann: Andreas Sekulla erzielte die Tagesbestwertung.

Hersfeld-Rotenburg – Einen glücklichen Auswärtspunkt ergatterte Sportkegel-Hessenligist KSG Hönebach-Ronshausen beim KSV Baunatal, der sich nur mit 2:1 (47:31) 4744:4635 durchsetzte. Andreas Sekulla setzte mit 878 Holz das Glanzlicht und hatte den größten Anteil am Teilerfolg.

Nach Sekullas grandioser Tagesbestleistung übernahm die KSG sogar die Führung. Er sorgte für die ersten sechs Wertungen in der Einzelrangliste. Zehn sind nötig, um den Zähler für die Einzelwertung einzusacken.

Thorsten Schaub übertraf mit 793 Holz einen Baunataler im direkten Duell im Schlussblock und konnte sich damit drei zusätzliche Wertungen sichern. Sebastian Knoth verbuchte mit 779 Holz noch die zehnte Wertung. Der denkbar knappste Punktgewinn war damit unter Dach und Fach!

Die anderen Teams der Liga bauten am vergangenen Spieltag Druck im Kampf um die Spitze der Hessenliga auf – die KSG Dillenburg-Herborn gewann überraschend in Kirberg und übernahm die Tabellenführung, Neuhof verpasste Heuchelheim eine Heimklatsche und liegt nur deswegen auf Rang sieben, weil das Team erst ein Spiel absolviert hat, die Konkurrenten dagegen schon drei.

Hönebach-Ronshausen: Rene Sufin 741 Holz/3 Einzelwertungspunkte, Andreas Sekulla 878/12, Jörg Sekulla 708/1, Thomas Schaub 736/2, Thorsten Schaub 793/8, Sebastian Knoth 779/5.  mö