KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Mittwoch, 13. Dezember 2023, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / SportHNA aktuell.

von | 13. Dezember 2023

SPORTKEGELN – KSG gibt gegen Baunatal einen Zähler ab – Raßdorf gewinnt Derby gegen Bosserode.

VON TORBEN MÖLLER.

Wildeck – Hessenligist KSG Hönebach-Ronshausen leistete sich erneut einen Punktverlust, während GH Raßdorf das Kegel-Derby in der Verbandsliga gegen AN Bosserode gewann.

Hessenliga

KSG Hönebach-Ronshausen – KSV Baunatal 2:1 (47:31) 4803:4640. Bei den Gastgebern ist aktuell der Wurm drin: Auch im Heimspiel gegen den KSV Baunatal gab das Team erneut einen Heimzähler ab. Dabei begann es verheißungsvoll für die Spielgemeinschaft. Thorsten Schaub spielte im Vergleich zu den Vorwochen wie ausgewechselt und erzielte fantastische 872 Holz, und auch Jörg Sekulla lieferte mit 808 Holz sehr gut ab. Die Gäste sahen bis hier hin kein Land.

Dies sollte sich im Mittelblock ändern, in dem der Baunataler Frank Leischner 801 Holz erspielte und Thomas Schaub bei 780 Holz und Lars Schmidt gar bei 759 Holz hängen blieben. Dennoch erschien ein 3:0-Sieg für die KSG noch machbar, doch Gästespieler Stefan Beckherrn kam im Schlussblock auf starke 818 Holz.

Aufseiten der Hausherren folgten dagegen die nächsten Rückschläge. Andreas Sekulla kam nicht über 800 Holz hinaus und Sebastian Knoth musste sich mit für ihn schwachen 784 Holz zufrieden geben. Damit holten sich die Gäste mit dem gerade so ausreichenden Ergebnis von 31 Einzelwertungspunkten den Zusatzpunkt.

Die KSG übernimmt damit zwar die Tabellenführung, doch die KSG Neuhof bleibt ihr dicht auf den Fersen und hat zudem noch zwei Heimspiele in der Hinterhand.

Hönebach-Ronsh.: Thorsten Schaub 872 Holz/12 Einzelwertungspunkte, Jörg Sekulla 808/10, Thomas Schaub 780/6, Lars Schmidt 759/4, Andreas Sekulla 800/8, Sebastian Knoth 784/7.

Verbandsliga Nord-Ost

GH Raßdorf – AN Bosserode 2:1 (43:35) 4546:4317. Heimsieg und ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt für GH Raßdorf, auch wenn der Einzelwertungspunkt mehr als verdient an die Gäste ging.
Die Fronten für den Gesamtsieg waren bereits im ersten Block quasi geklärt. Florian Adam erspielte für Raßdorf starke 791 Holz, und durch Tobias Bohn gingen die Hausherren mit 134 Holz in Front, da Sigurd Staniczek und Thomas Golez nur bedingt gegenhalten konnten. Im Mittelblock setzte Thilo Köhler mit der Tagesbestleistung von 803 Holz ein Ausrufezeichen in Richtung Auswärtspunkt für die Bosserö-der, auf Raßdorfer Seite überzeugten Florian Messer mit 778 Holz und Felix Bauer mit ordentlichen 753 Holz.
Im Schlussblock ließen Thomas Breier und Lukas Torreiter keine Zweifel daran mehr aufkommen, dass die Siegpunkte in Raßdorf bleiben. Marlon Bartholomäus sorgte allerdings mit starken 793 Holz dafür, dass der Zusatzpunkt hochverdient an die Bosseröder Kegler ging.
Raßdorf: Florian Adam 791/10, Tobias Bohn 674/2, Florian Messer 778/8, Felix Bauer 753/6, Lukas Torreiter 762/7, Thomas Breuer 788/9.
Bosserode: Thomas Golez 620/1, Sigurd Staniczek 712/4, Felix Gärtner 661/2, Thilo Köhler 803/12, Marlon Bartholomäus 793/11, Hannes Killmer 728/5.

TSV Süß – KSG Neuhof II 2:1 (38:40) 4213:4202. Mit Hängen und Würgen gewannen die Gastgeber, am Ende gaben elf Holz den Ausschlag zugunsten der Süßer. Auch ohne Florian Lorenz gewann der TSV die ersten vier Blöcke und lag mit 89 Holz in Führung, dabei überzeugten vor allem der stark spielende Luis Krell mit tollen 735 Holz und Ralf Dunkelberg, der mit 734 Holz seine ansteigende Form klar unter Beweis stellte.

Dann steigerten sich die Gäste aber deutlich, und es wurde eng für Süß. Florian Richter musste 52 Zähler gegen Neuhofs Lucas Faulstich abgeben, und Roy Hertnagel bügelte seinen katastrophalen Start in der zweiten Hälfte des Durchgangs zumindest wieder etwas aus, sodass Süß glücklich mit 2:1 gewann.

Süß: Matthias Löffler 715/6, Ralf Dunkelberg 734/10, Sebastian Seifert 631/2, Luis Krell 735/11, Florian Richter 700/5, Roy Hertnagel 698/4.

Bezirksoberliga

Wenn auch mit einer gehörigen Portion Glück siegte die KSG Hönebach-Ronshausen bei Eintracht Heringen. Ein Spieler der Gastgeber musste seinen Durchgang nach 95 Wurf abbrechen. Dennoch zeigte die KSG-Reserve eine überzeugende Leistung, bester Kegler war Karl-Heinz Renelt mit 786 Holz.

Keine Punkte gab es indes für den A-Ligisten TSV Süß III. Gegen BW Herfa III verlor das Team klar – bester Süßer war Nils Bornschier mit 629 Holz.