KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Mittwoch, 06. September 2023, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 9. September 2023

Klares Statement zu Saisonbeginn.

KEGELN – Hönebach-Ronshausen siegt bei Mittelhessen klar mit 3:0.

Sicherte mitunter den Sieg im Schlussblock: Thorsten Schaub steuerte 823 Holz zum 3:0-Erfolg der KSG Hönebach-Ronshausen bei. ArchivFoto: Thomas Walger

Wildeck – Der Titelfavorit Nummer eins der Sportkegel-Hessenliga untermauerte seine Ambitionen gleich zu Saisonbeginn: die KSG Hönebach-Ronshausen feiert einen Auswärtssieg in Mittelhessen.

Hessenliga

M 85 Mittelhessen – KSG Hönebach-Ronshausen 0:3 (38:40) 4861:4882. Starkes Statement zu Saisonbeginn: die ambitionierten Hessenliga-Kegler der KSG Hönebach-Ronshausen gewannen bei M 85 Mittelhessen, wobei die Reiskirchener zum großen Teil erschreckend schwache Leistungen zeigten.

Der Startblock ging noch an die Gastgeber, obwohl sich dort schon andeutete, das einiges für die KSG drin sein könnte. Thomas Schaub und Rene Sufin, der mit 833 Holz stark aufspielte, verloren zwar 40 Holz, doch der erste Akzent in der Einzelwertung war gesetzt. Die Mittelhessen spielten 856 und 788 Holz. Im Mittelblock noch ein ähnliches Bild: Sebastian Knoth (799) und Lars Schmidt verloren einige Hölzer, doch der Zusatzpunkt war weiter in Reichweite – Mittelhessen erzielte 856 und 779 Holz.

Im Schlussblock präsentierte Mittelhessen zwei weitere Ergebnisse unter 800 Holz, Thorsten Schaub mit 823 Holz und der überragende Andreas Sekulla, der auf tolle 871 Holz kam, sicherten dann den Auswärtssieg der KSG bei einem als Mitkonkurrent gehandelten Team.

Hönebach-Ronshausen: Thomas Schaub 771 Holz/1 Einzelwertungspunkt, Rene Sufin 833/9, Sebastian Knoth 799/7, Lars Schmidt 785/3, Thorsten Schaub 823/8, Andreas Sekulla 871/12.

Verbandsliga Nord-Ost

GH Raßdorf – GW Lengers 2:1 (44:34) 4422:4408. Noch mal mit einem blauen Auge davongekommen sind die _Verbandsliga-Kegler von GH Raßdorf im Nachbarschaftsduell mit GW Lengers. Der Gesamtsieg ging mit ganzen 14 Holz Vorsprung an die Wildecker, der Zusatzpunkt war jedoch klare Beute der Gäste.

Florian Adam war mit 811 Holz bester Akteur der Raßdorfer, gefolgt von Lukas Torreiter mit 795 Holz und Thomas Breuer mit 786 Holz. Der Rest des Teams fiel teilweise deutlich ab, was den Gästen mit Ergebnissen von 781 und 774 Holz den Punktgewinn und das Schnuppern am Sieg ermöglichte. Raßdorf wird sich steigern müssen, hofft aber in den kommenden Wochen wieder mehr Personal zur Verfügung zu haben.

Raßdorf: Lukas Torreiter 795/11, Florian Adam 811/12, Felix Bauer 757/7, Michael Adam 594/1, Dietmar Torreiter 679/3, Thomas Breuer 786/10.

KSG Neuhof II – AN Bosserode 2:1 (47:31) 4678:4326. Jubel bei AN Bosserode: Auf den Rommerzer Kegelbahnen holte sich das Team bei der KSG Neuhof II knapp, aber verdient den Zusatzpunkt.

Die Hausherren öffneten den Wildeckern mit teilweise schwächeren Zahlen die Tür, und die Bosseröder Verbandsliga-Kegler nutzten dies konsequent aus. Ganz stark dabei war Marlon Bartholomäus, der mit 799 Holz klar bester Gästespieler war und gleich vier der Hausherren überspielte.

Gleiches gelang Sigurd Staniczek mit guten 776 Holz, der zusammen mit Marlon Bartholomäus den Grundstein für den schlussendlichen Teilerfolg legte. Hannes Killmer fügte weitere zwei Wertungen hinzu, was zu 31 Einzelwertungspunkten führte – genau der Wert, der für den Gewinn des Zusatzpunktes ausreicht.

Bosserode: Marlon Bartholomäus 799/10, Thomas Golez 677/3, Felix Gärtner 660/1, Bodo Bartholomäus 669/2, Sigurd Staniczek 776/9, Hannes Killmer 745/6.  mö