KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Mittwoch, 06. Dezember 2023, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 8. Dezember 2023

KSG geht in Dillenburg leer aus.

Sportkegeln: Bosserode gewinnt das Verbandsliga-Derby gegen Süß.

Roy Hertnagel TSV Süß

Hersfeld-Rotenburg – Keine Punkte in Dillenburg: Die Kegler der KSG Hönebach-Ronshausen verpassen einen Teilerfolg deutlich.

Hessenliga, KSG Dillenburg-Herborn – KSG Hönebach-Ronshausen 3:0 (52:26) 4958:4655. Nur einer konnte mithalten: Andreas Sekulla stellte auf den Bahnen in Dillenburg-Niederscheld seine Klasse unter Beweis. Mit starken 854 Holz konnte er gleich fünf der sechs Heimakteure übertreffen und sammelte damit alleine die Hälfte der notwendigen zehn Wertungen für den Einzelwertungspunkt. Da jedoch keiner seiner Teamkameraden einen weiteren Spieler der Gastgeber übertreffen konnte, blieb der Teilerfolg verwehrt. Am nächsten war noch Sebastian Knoth mit 788 Holz an den Gastgebern dran, die mit zweimal 799 Holz ihre schwächsten Zahlen stellten.

Hönebach-Ronshausen: Sebastian Knoth 788 Holz/5 Einzelwertungspunkte, Andreas Sekulla 854/11, Thomas Schaub 774/4, Lars Schmidt 718/1, Jörg Sekulla 756/2, Thorsten Schaub 765/3.

Verbandsliga Nord-Ost, AN Bosserode – TSV Süß 2:1 (43:35) 4531:4447. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung holte sich AN Bosserode den Gesamtsieg – der Einzelwertungspunkt ging aber verdient an die Gäste.

Ohne ihren Topspieler Marlon Bartholomäus gingen die Wildecker ins wichtige Heimspiel gegen den TSV Süß und lieferten als Mannschaft eine deutlich stärkere Leistung als zuletzt. Im Startblock zeigten sich Vorteile für die Gastgeber. Sigurd Staniczek bezwang mit 765 Holz Ralf Dunkelberg mit 758, Adrian Bartholomäus (725) behielt überraschend die Oberhand gegen Matthias Löffler (723). Im Mittelblock folgte dann ein riesiger Schritt in Richtung Gesamtsieg – Thilo Köhler setzte mit starken 805 Holz die höchste Zahl des Tages, und auch Bodo Bartholomäus konnte mit 756 Holz mehr als überzeugen. Luis Krell (720) und Johannes Körzell (659) konnten nichts ausrichten.
Am Ende kam jedoch der stärkste Block der Süßer, Roy Hertnagel mit guten 789 Holz und Florian Lorenz mit noch besseren 798 Holz sicherten dem TSV den so wichtigen Einzelwertungspunkt. Hannes Killmer (736) und Thomas Golez (744) konnten dies nicht verhindern.
Bosserode: Adrian Bartholomäus 725/4, Sigurd Staniczek 765/9, Bodo Bartholomäus 756/7, Thilo Köhler 805/12, Thomas Golez 744/6, Hannes Killmer 736/5.
Süß: Matthias Löffler 723/3, Ralf Dunkelberg 758/8, Luis Krell 720/2, Johannes Körzell 659/1, Roy Hertnagel 789/10, Florian Lorenz 798/11.

KSV Baunatal II – GH Raßdorf 2:1 (36:42) 4506:4473. Zur falschen Zeit am falschen Ort, so muss sich GH Raßdorf im Auswärtsspiel beim KSV Baunatal II vorgekommen sein, denn in allen bisherigen Heimspielen erzielten die Nordhessen mindestens 300 Holz weniger. Dennoch waren die Wildecker nah dran am erhofften Auswärtssieg, der um nur 33 Holz verpasst wurde.

Immerhin holten sich die Wildecker mehr als deutlich den Einzelwertungspunkt. Den Glanzpunkt des Spiels setzte Florian Adam mit hervorragenden 838 Holz. Er übertraf damit alle Akteure der Gastgeber. Auch Thomas Breuer (776) und Lukas Torreiter (764) spielten Zahlen, mit denen sie jeweils über fünf der sechs Nordhessen blieben, der Punktgewinn war gesichert.

Raßdorf: Florian Adam 838/12, Michael Adam 630/1, Tobias Bohn 719/3, Florian Messer 746/7, Lukas Torreiter 764/9, Thomas Breuer 776/10.

In der A-Liga führt die KSG Hönebach-Ronshausen III, die in Herfa deutlich gewann. Mit Verstärkung aus der ersten Mannschaft wurde die Partie mit 200 Holz Vorsprung gewonnen – Sebastian Knoth war mit 737 Holz bester Spieler der KSG. Verfolger TSV Süß II gewann in Baunatal. Luis Krell war mit 683 bester Süßer. Süß III verlor bei Sontra V, holte sich aber den Einzelwertungspunkt.  mö