KC Alle Neun Bosserode

Nächster Termin

Derzeit keine festen Termine

HNA aktuell, Dienstag, 16. Januar 2024, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 16. Januar 2024

KSG bleibt an Neuhof dran.

Hessenliga-Kegler feiern deutlichen 3:0-Erfolg in Kirberg.

Führte die KSG zum 3:0-Sieg: Andreas Sekulla. Foto: Kost-Siepl

Wildeck – Geht da etwa doch noch etwas für die Kegler der KSG Hönebach-Ronshausen? Dank einer starken Leistung gewinnt der Hessenligist deutlich in Kirberg und bleibt am Tabellenführer aus Neuhof dran.

BW Kirberg – KSG Hönebach-Ronshausen 0:3 (28:50) 4592:4709. Die Gastgeber zeigten zwar eine schwache Leistung, die KSG dagegen agierte aber beeindruckend stark. Schon im Startblock war zu erahnen, dass für die Gäste einiges möglich ist. Andreas Sekulla mit der Tagesbestleistung von 829 Holz und Rene Sufin mit ebenso starken 803 Holz sorgten gegen die vermeintlich besten Spieler der Gastgeber für eine Führung mit 107 Holz.

Der Mittelblock gab dann auch nur wenige Zähler ab, Sebastian Knoth (788) glich dabei das Ergebnis von Jörg Sekulla weitestgehend aus. Im Schlussblock gelang es Thorsten Schaub mit guten 803 Holz und seinem Bruder Thomas (777) den überraschend deutlichen Auswärtssieg einzutüten.

Damit liegt die KSG Hönebach-Ronshausen nur noch zwei Zähler hinter dem Tabellenführer aus Neuhof – der jedoch noch ein Nachholspiel zu absolvieren hat.

Hönebach-Ronshausen: Andreas Sekulla 829 Holz / 12 Einzelwertungspunkte, Rene Sufin 803 / 11, Sebastian Knoth 788 / 9, Jörg Sekulla 709 / 1, Thorsten Schaub 803 / 10, Thomas Schaub 777 / 7.

Verbandsliga Nord-Ost.

AN Bosserode – GW Lengers 2:1 (46:32) 4512:4317. Ganze sieben Holz fehlten AN Bosserode im Duell mit Nachbar Lengers zum erhofften 3:0-Erfolg, damit wird es für die Wildecker immer schwerer den vorletzten Tabellenplatz noch zu verlassen.
Im Startblock geriet man sogar in Rückstand, Bodo Bartholomäus und Sigurd Staniczek verloren zehn Holz. Diesen wiederum drehten Hannes Killmer und Thilo Köhler dann wieder um und sorgten für die Entscheidung um die beiden Siegpunkte. Marlon Bartholomäus und Thomas Golez spielten zwar ebenfalls für sie gute Zahlen, doch den Einzelwertungspunkt entführten die Gäste.
Bosserode: Bodo Bartholomäus 704/3, Sigurd Staniczek 754/8, Hannes Killmer 746/7, Thilo Köhler 786/11, Marlon Bartholomäus 793/12, Thomas Golez 729/5.

KSG Neuhof II – GH Raßdorf 3:0 (54:24) 4766:4256. Keine Chance auf den Zusatzpunkt hatte Raßdorf bei der KSG-Reserve in Neuhof, die damit ihren zweiten Platz ausbaute. Lediglich Florian Adam hielt mit starken 787 Holz mit den Gastgebern mit und übertraf mit seinem Ergebnis drei Neuhofer Akteure. Damit verbleibt Raßdorf auf dem sechsten Rang und muss in den ausstehenden Spielen noch wenigstens zwei, besser drei Zähler einfahren.

Raßdorf: Florian Adam 787/9, Tobias Bohn 656/2, Felix Bauer 749/4, Michael Adam 566/1, Thomas Breuer 747/3, Florian Messer 751/5.

SKS 9 Fulda – TSV Süß 3:0 (55:23) 4545:4090. Auch der TSV Süß kam in Fulda unter die Räder, von einem Punktgewinn war das Team meilenweit entfernt. Matthias Löffler betrieb mit 751 Holz ein wenig Ergebniskosmetik, der Rest des Teams enttäuschte. Dennoch sollte der TSV die Saison mindestens auf dem fünften Platz beenden, für einen Aufsteiger respektabel.

Süß: Matthias Löffler 751/8, Ralf Dunkelberg 703/3, Luis Krell 708/4, Florian Richter 679/2, Roy & Sean-Connor Hertnagel 529/1, Florian Lorenz 720/5.

Bezirksoberliga

Das war’s dann wohl mit den leisen Meisterschaftshoffnungen der KSG Hönebach-Ronshausen II. Nach der Auswärtsniederlage beim verstärkten Herfa II liegt die KSG nun einen Punkt hinter Spitzenreiter GH Rommerz, der noch ein Spiel weniger absolviert hat. Bester KSG-Spieler war Peter Löffler mit 748 Holz, die immerhin zu einem Punktgewinn führten. mö