Playoff Spiel 4 PDF Drucken E-Mail
spielberichte - 2017/2018
Geschrieben von: Sigurd Staniczek   
Montag, den 05. März 2018 um 09:11 Uhr

Das "Unmögliche" wurde wahr gemacht - wir sind Vizemeister der 2 Bundesliga Süd! In einem an Spannung nicht zu überbietenden letzten Block brachte René 4 Holz Vorsprung über die Ziellinie und wir gewannen nicht nur das Spiel in Rösrath, sondern wurden damit auch noch Vizemeister!

1 Block
Justin (898/18), Friedhelm Kohlhoff (RÖS) (899/19), Patrick Bartz (GIL) (902/21) und Patrick Molitor (OBT) (906/22)
Was für ein erster Block! Alle 4 immer eng beieinander. Das war Kegelsport vom Feinsten! Eigentlich sollte Michi anfangen - aber eine Verhärtung in der Wade lies den Start nicht zu! Also musste unser Jungster ran - und wie er das gemacht hat war schon eine Augenweide! Es war sogar der Blocksieg drin - leider konnte er in den letzten 5 Wurf keine Blanke mehr erzielen und die anderen fingen ihn noch ab! Ich denke da hat er das erste Mal angefangen über sein Ergebnis nachzudenken, was aber diese super Leistung auf keinen Fall schmälert! Das war Kegelsport auf dem höchsten Niveau! Mit unserem Rückstand von 1, 4 bzw. 8 Holz konnten wir sehr gut leben!

2 Block
Michi (932/24), Thomas Habeth (RÖS) (916/23), Julius Mangerich (GIL) (820/5) und Max Naumann (OBT) (892/17)
Nun Michi, der auf seiner Startbahn doch noch ein wenig mit der Wade zu kämpfen hatte - 197 LP sind nicht sein Anspruch! Dann aber, es wäre ja nicht Michi, legte er los wie entfesselt! 249 Holz auf Bahn 2 folgten 267 LP auf seiner Bahn 3! 135 Räumer gab es da zu bestaunen! Mit nochmal 219 zum Schluß machte er den "Deckel" drauf uns sicherte sich die 24 Punkte die Tagesbestleistung! Thomas hielt hier aber sehr gut mit! 916 sind ebenfalls nicht immer an der Tagesordnung! Und auch Max lies sich nicht wirklich abschütteln. 892 LP waren eine gute Ausbeute für ihn. Einzig Julius konnte in diesem Block nicht mithalten. Gilzem wurde somit zunächst auf den letzten Platz verwiesen. Und wir hatten jetzt den Platz an der Sonne, mit 15 LP vor Rösrath, 32 vor Oberthal und bereits 108 vor Gilzem, inne.

3 Block
Tobi (873/15), Markus Homann (RÖS) (848/8), Chris Fuchs (GIL) (864/12) und Carsten Thull (OBT) (888/16)
Tobi hatte sich sicherlich mehr vorgenommen, aber das Glück war nicht wirklich auf seiner Seite! Zusätzlich haderte er mit seinen Würfen, die seiner Meinung nach zu sehr über die Scheren geworfen wurden! Wir sahen das von außen allerdings ein wenig anders! Mit seinen 873 LP waren wir sehr zufrieden, zumal er gegen Rösrath und Gilzem weitere Hölzer gut machte! Einzig einen gut aufgelegtem Carsten der hervorragende 888 spielte musste er sich geschlagen geben! Somit war Oberthal mit 17 LP Rückstand nun erster Verfolger auf uns! Mit 40 LP Rückstand folgte nun Rösrath und mit 117 Holz zurück lag Gilzem weiterhin auf dem letzten Platz!

4 Block
Andy (862/10), Michael Stippe (RÖS) (823/4), Kim Hoffmann (GIL) (863/11) und Timo Schön (OBT) (864/13)
Nun war Andy an der Reihe! Hier entwickelte sich ein Dreikampf! Letztendlich sicherte sich Timo den Block mit 1 Holz Vorsprung auf Kim! Der wiederum brachte 1 Holz Vorsprung auf Andy ins Ziel! Nur Michael konnte nicht ganz folgen und musste die Laterne des Blockes in Empfang nehmen! Jedenfalls war auch dieser Block wie gwünscht für uns verlaufen! Rösrath nun mit 79 LP Rückstand, Gilzem mit 116! Lediglich Oberthal hielt sich weiter hartnäckig auf Platz 2! 15 LP Rückstand waren sicherlich aufholbar!

5 Block
Siggi (786/1), Dominik Schulz / Sven Habeth (RÖS) (819/4), Fränk Greischer (GIL) (872/14) und Sebastian Thull (OBT) (806/3)
Nun war ich dran! Meine Aufgabe war auch klar: So wenig wie möglich Hölzer verlieren! Das klappte aber nur bedingt! Während Rösrath mit Dominik, für den dann Sven eingewechselt wurde, ebenfalls Probleme hatte, wollte bei mir einfach nichts so richtig funktionieren. Trotzdem blieb ich immer in der Nähe von Sven bzw. Sebastian! Letztendlich fing ich mir meinen Rückstand auf Sebastian auf der Schlußbahn ein! Einzig Fränk spielte in diesem Block einen gute Zahl - seine 872 brachte Gilzem auf den 3 Platz nach vorne! Oberthal übernahm mit 5 Holz die Führung und die Heimmannschaft war nun auf den letzten Platz durchgereicht! Ungewollt hatte ich das Spiel vor dem letzten Block nochmal richtig spannend gemacht!

6 Block
René (858/9), Ralf Hennes (RÖS) (900/20), Tom Hoffmann (GIL) (824/7) und Klaus Steier (OBT) (788/2)  
Nun war René dran! Konzentrierte sich das Spiel zunächst auf das Duell Booserode - Oberthal, so veränderte sich der Focus bereits nach der ersten Bahn auf Bosserode - Rösrath! Ralf holte mit riesen Schritten auf und übernahm nach 2 Bahnen die Führung! Wir hatten da zwar immer noch Platz 2 in der Hand, eine Steigerung musste aber her bei René! Nach der dritten Bahn war dann klar: Entweder Bosserode oder Rösrath! Sowohl Klaus als auch Tom waren distanziert! Zwischen den beiden Mannschaft entwickelte sich dann ebenfalls ein packender Kampf um den 3 Platz! Den sicherte dann Tom mit 1 Vorsprung auf Oberthal ab! Klaus hatte nichts mehr zuzusetzen und schaffte es gerade so die Laterne des Spieles doch bei mir zu lassen! Ein gebrauchter Tag für uns beide! Jetzt konzentrierte sich alles auf die letzte Bahn von René und Ralf! Mit 1 Holz Rückstand auf Rösrath ging es in die Vollen! Nach den Vollen war der Rückstand in 2 Holz Vorsprung von uns gewandelt! Es mussten also die Räumer entscheiden! Ralf begann gleich mal mit 3 Blanken! Und schon war der Vorsprung wieder ein Rückstand! Doch dann zeigte René warum er bei uns den Libero macht: Er setzte einen Serie an Blanken und spielte auch wesentlich schneller als Ralf! Damit setzte er ihn gehörig unter Druck! Bei seinem letzten Wurf war er 5 Wurf vor Ralf - nun konnte er sich zurück legen und beobachten! Was soll mann sagen, Ralf gelang die Vorletzte nicht und René konnte gelassen die letzten 2 Pins holen! Sieg in Rösrath, Vizemeister der Liga - unglaublich! 4 Holz vor Rösrath, 64 vor Gilzem und 65 vor Oberthal! Wir waren Vizemeister der Liga! Unglaublich! Nach einer starken Saison hatten wir im letzten Spiel auch noch den ersten Auswärtssieg in der 2 Bundesliga eingefahren!

Was nun kam war Freude pur! Alle 4 Mannschaften liessen es nochmal ordentlich Krachen! Das Kölschfass (10 Liter) musste im 1/4 Stundentakt gewechselt werden!

Die nächste Saison kann kommen - wir hoffen wieder auf den Süden! Denn mittlerweile haben sich da doch Freundschaften entwickelt!

Grüße
Sigurd

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. April 2018 um 10:20 Uhr
 
Copyright © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.